Dün­gung mit Kopf und Kar­te

05.03.2020

Die Dün­ge­sai­son läuft und wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen müs­sen getrof­fen wer­den! Für Land­wir­te und Land­wir­tin­nen bedeu­tet das viel Zeit im Büro, um Maß­nah­men opti­mal zu pla­nen. Mit der Anwen­dung CLAAS Crop View in 365FarmNet kön­nen land­wirt­schaft­li­che Betrie­be ihre Dün­ge­maß­na­men mit Hil­fe von Poten­ti­al­kar­ten ganz leicht und mit wenig Zeit­auf­wand opti­mie­ren. Das bedeu­tet: Mehr Zeit auf dem Acker.

Dün­gung zwi­schen Dün­ge­ver­ord­nung und Dün­ge­be­darfs­er­mitt­lung

Jedes Jahr ste­hen land­wirt­schaft­li­che Betrie­be vor der gro­ßen Auf­ga­be, die Bestän­de best­mög­lich mit Nähr­stof­fen zu ver­sor­gen und die Grund­la­ge für eine erfolg­rei­che Ern­te zu schaf­fen. Zusätz­lich gibt die Dün­ge­ver­ord­nung einen strik­ten Rah­men vor, in dem Dün­ge­maß­nah­men umge­set­zen wer­den müs­sen. Seit der Dün­ge­ver­ord­nung 2017 gilt die Ver­pflich­tung zur schlag­be­zo­ge­nen Dün­ge­be­darfs­er­mitt­lung. Dabei müs­sen die erfor­der­li­chen Nähr­stoff­men­gen für Stick­stoff (N) und Phos­phor ℗ des geplan­ten Anbaus ermit­telt wer­den. Hier­zu ist eine manu­el­le Dün­ge­be­darfs­er­mitt­lung nach den jewei­li­gen Vor­la­gen der Bun­des­län­der erfor­der­lich. Für eine opti­ma­le Dün­gung, die den Vor­ga­ben der Dün­ge­ver­ord­nung ent­spricht und ein opti­ma­les Wachs­tum ermög­licht, müs­sen wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen getrof­fen wer­den: So steht die Ent­schei­dung an, ob eine Aus­gleichs- oder eine Qua­li­täts­dün­gung gemacht wird. Wer­den beson­ders die Teil­flä­chen mit Nähr­stof­fen ver­sorgt, die bis­her ein schwa­ches Wachs­tum auf­wei­sen oder wer­den die wachs­tums­star­ken Flä­chen gedüngt, um den Ertrag zu maxi­mie­ren? Anschlie­ßend ste­hen Ent­schei­dun­gen zu Nähr­stoff­men­gen auf den unter­schied­li­chen Schlä­gen und Teil­flä­chen an.

CLAAS Crop View

Dün­gung mit ange­pass­ter Dün­ge­stra­te­gie

Zusätz­lich zu der Dün­ge­be­darfs­er­mitt­lung ist für eine opti­ma­le Dün­ge­stra­te­gie ent­schei­dend, die Vege­ta­ti­ons­un­ter­schie­de auf den Schlä­gen vor Augen zu haben. Land­wir­te und Land­wir­tin­nen ken­nen ihre Schlä­ge. Sie prü­fen täg­lich ihre Bestän­de und die Vege­ta­ti­ons­ent­wick­lung. Außer­dem ver­fü­gen sie über viel Erfah­rung, wel­ches Wachs­tums­po­ten­ti­al die ein­zel­nen Schlä­ge auf­wei­sen. Die Anwen­dung CLAAS Crop View ergänzt die­se Erfah­rung durch aus­sa­ge­kräf­ti­ge Poten­ti­al­kar­ten. Für die Poten­ti­al­kar­ten wer­den mehr­jäh­ri­ge Satel­li­ten­da­ten ver­rech­net und Durch­schnitts­kar­ten erstellt, die auf sta­bi­le und rela­ti­ve Bio­mas­se­un­ter­schie­de hin­wei­sen. So wer­den Mus­ter erkenn­bar, wel­che auf einer Ein­zel­auf­nah­me in den meis­ten Fäl­len nicht sicht­bar sind. Mit die­sen Kar­ten kön­nen land­wirt­schaft­li­che Betrie­be daten­ba­siert die bes­te Dün­ge­stra­te­gie fest­le­gen und teil­flä­chen­spe­zi­fisch mit Hil­fe von Appli­ka­ti­ons­kar­ten Dün­ge­mit­tel aus­brin­gen.

Dün­gung mit 365FarmNet

crop-view-applikationskarten

CLAAS Crop View

Vege­ta­ti­ons­un­ter­schie­de kön­nen auf den ange­leg­ten Schlä­gen ermit­telt und Appli­ka­ti­ons­kar­ten erstellt wer­den.

Mehr erfah­ren
Kos­ten­los regis­trie­ren

Pres­se­kon­takt