Die Part­ner von 365FarmNet zie­hen posi­ti­ves Mes­se­fa­zit zur Agri­tech­ni­ca

Vom 8. bis 14. Novem­ber 2015 prä­sen­tier­te sich 365FarmNet mit sei­nen Part­nern auf der Agri­tech­ni­ca, der welt­größ­ten Fach­mes­se für Land­tech­nik, in Han­no­ver. Die digi­ta­len The­men stan­den mehr im Focus denn je, die Hal­le 15 war ent­spre­chend fre­quen­tiert. Das trifft auch auf den Stand von 365FarmNet zu, auf dem 25 Part­ner und zahl­rei­che neue Funk­tio­nen des Pro­gramms, wie zum Bei­spiel die Feld­rou­ten­op­ti­mie­rung, prä­sen­tiert wur­den. Rund 1500 neue Nut­zer haben sich auf der Agri­tech­ni­ca für 365FarmNet regis­triert. Vie­le davon aus dem Aus­land, unter ande­rem aus Frank­reich, Groß­bri­tan­ni­en, Nie­der­lan­de, Öster­reich, Polen, Rumä­ni­en und Schweiz.

„Das posi­ti­ve Feed­back und das Ver­trau­en der Land­wir­te und Unter­neh­men, die heu­te mit uns arbei­ten und die sich 365FarmNet anschlie­ßen wol­len, bestä­ti­gen das Kon­zept und die Arbeit unse­res Teams aus Ent­wick­lern und Land­wir­ten. Ein wich­ti­ger Aspekt dabei ist sicher­lich, dass weder die Part­ner­un­ter­neh­men, noch die eige­nen Mit­ar­bei­ter Ein­sicht in die Daten der Kun­den haben. Das gilt auch für den kos­ten­frei­en Funk­ti­ons­um­fang, wie etwa der Schlag­kar­tei oder der mobi­len App, der den Land­wir­ten die Mög­lich­keit gibt, ein­zel­ne Lösun­gen der Part­ner direkt zu buchen ohne erst für die zugrun­de­lie­gen­de Platt­form­funk­tio­na­li­tät zah­len zu müs­sen. Damit errei­chen wir die von Kun­den und Part­nern gefor­der­te Fle­xi­bi­li­tät durch Anpas­sungs­op­tio­nen an bestehen­de Betriebs­grö­ßen und ‑eigen­schaf­ten“, erläu­tert Maxi­mi­li­an von Löb­be­cke, Geschäfts­füh­rer von 365FarmNet.

25 Part­ner sind inzwi­schen bei 365FarmNet betei­ligt – 19 mehr als zur Agri­tech­ni­ca 2013. Meh­re­re Part­ner waren wäh­rend der Mes­se direkt am 365FarmNet Stand vor Ort, um Fra­gen zu ihren Anwen­dun­gen zu beant­wor­ten, dar­un­ter der Lan­des­kon­troll­ver­band Sach­sen, der Wet­ter­dienst meteo­blue, Geo­pro­spec­tors, ein Anbie­ter von Mess­sys­te­men, sowie fod­jan, ein Soft­ware­an­bie­ter für Fut­ter­ma­nage­ment.

Cars­ten Gie­se­ler, Geschäfts­füh­rer der fod­jan GmbH, sagt zu sei­nem Auf­tritt auf der Mes­se:

„Für uns war es die ers­te Agri­tech­ni­ca als Aus­stel­ler auf dem Stand von 365FarmNet. Als Part­ner hat­ten wir die Mög­lich­keit, unse­re Fut­ter­ma­nage­ment-Soft­ware einem brei­ten Publi­kum vor­zu­stel­len und die Vor­tei­le der Schnitt­stel­len zu Pflan­zen­bau und Rin­der­hal­tung von 365FarmNet auf­zu­zei­gen. Wir freu­en uns über die gute Reso­nanz und das über­aus posi­ti­ve Feed­back, wel­ches wir von akti­ven fod­jan Nut­zern als auch von neu­en Inter­es­sen­ten erfah­ren haben.“

Und Hart­mut Ber­ger, Lei­ter IT und Agrar­ma­nage­ment vom LKV Sach­sen, stellt fest:

„Der gro­ße Mehr­wert für den LKV Sach­sen als Part­ner von 365FarmNet liegt vor allem  im gemein­sa­men Netz­werk der Sys­tem­lö­sung. Unse­re Ana­ly­se­er­geb­nis­se kön­nen wir sofort nach der Attes­tie­rung in Echt­zeit in 365FarmNet inte­grie­ren. Der Sys­tem­kun­de hat damit die Mög­lich­keit, die­se Ana­ly­se­da­ten nativ und bar­rie­re­frei mit sei­nen gebuch­ten Apps zu nut­zen. Wir sind stolz, ein Teil die­ses der­zeit ein­zig­ar­ten Netz­wer­kes zu sein und bei der Trans­for­ma­ti­on zur Unter­stüt­zung der land­wirt­schaft­li­chen Pro­zes­se unse­rer Kun­den in der Cloud mit­zu­wir­ken.“

Auch für Dr. Karl G. Gut­brod, Geschäfts­füh­rer der meteo­blue AG, war der Mes­se­auf­tritt gelun­gen: „Wir sahen ein gro­ßes Inter­es­se an den Wet­ter­da­ten, und Zuspruch für die umfang­rei­chen Anga­ben und über­sicht­li­chen Dar­stel­lun­gen, sowie die welt­wei­te Ver­füg­bar­keit. Die Zusam­men­ar­beit mit 365FarmNet bie­tet eine her­vor­ra­gen­de Basis, um her­vor­ra­gen­de Wet­ter­da­ten mit umfang­rei­chen Daten zur Betriebs- und Bestands­füh­rung ein­fach und zuver­läs­sig zu ver­knüp­fen und damit die Betriebs­füh­rung zu ver­bes­sern.“

Im Rah­men einer gemein­sa­men Pres­se­kon­fe­renz wur­de auf der Mes­se auch die neue Part­ner­schaft mit Land-Data, dem füh­ren­den Soft­ware­un­ter­neh­men für land­wirt­schaft­li­ches Rech­nungs­we­sen, bekannt gege­ben. Land-Data war eben­falls wäh­rend der gesam­ten Mes­sel­auf­zeit auf dem Stand von 365FarmNet und ist mit dem Ergeb­nis sehr zufrie­den.

„Unse­ren ers­ten Auf­tritt als Part­ner von 365FarmNet auf der Agri­tech­ni­ca kann ich durch­weg posi­tiv bewer­ten. Natür­lich gab es vie­le Bran­chen­part­ner und Land­wir­te, die sich zunächst ein­mal grund­le­gend über das The­ma Big Data und den Ein­satz inno­va­ti­ver Online-Platt­for­men für das Manage­ment land­wirt­schaft­li­cher Betrie­be infor­miert haben. Die Idee, alle IT-gestütz­ten Pro­zes­se von Unter­neh­men in der Grü­nen Bran­che mit einer Soft­ware zu mana­gen, ist aller­dings nicht neu. In der Pra­xis muss­te bis­her jedoch noch zwi­schen ein­zel­nen Anwen­dun­gen hin und her gewech­selt wer­den und der Daten­ab­gleich gestal­te­te sich ent­spre­chend unkom­for­ta­bel.

Das wird mit der neu­en Online-Platt­form 365FarmNet anders. Es spielt bei die­ser Lösung für den Anwen­der gar kei­ne Rol­le mehr, wel­che Soft­ware­an­wen­dun­gen unter­schied­li­cher Her­stel­ler wel­che Daten bereit­stel­len. Die Kom­mu­ni­ka­ti­on der ver­schie­de­nen Bau­stei­ne erfolgt im Hin­ter­grund. Die Anwen­dung über­zeugt in der Pra­xis durch ihre ein­fach Hand­ha­bung. Bezüg­lich der Soft­ware­mo­du­le, die die LAND-DATA GmbH in 2016 über 365FarmNet bereit­stel­len wird, gab es eine Viel­zahl von Nach­fra­gen. Im ers­ten Schritt wer­den wir unser elek­tro­ni­sches Kas­sen­buch, ein digi­ta­les Archiv mit Beleg­ma­na­ger und unse­re Fak­tu­rie­rung in die Anwen­dung inte­grie­ren und es lie­gen nach der Agri­tech­ni­ca 2015 bereits zahl­rei­che Vor­mer­kun­gen und Bestel­lun­gen für das nächs­te Jahr vor,“ so das Fazit von LAND-DATA Geschäfts­füh­rer Dipl.-Ing. Andre­as Bal­da­mus.

365FarmNet wird auf der nächs­ten Agri­tech­ni­ca vom 12. bis 18. Novem­ber 2017 wie­der als Aus­stel­ler mit dabei sein.

Down­load der Pres­se­mit­tei­lung