365FarmNet macht Preis- und Kos­ten­ent­wick­lun­gen auf dem Hof über­schau­ba­rer

Ab sofort und kos­ten­los bie­tet 365FarmNet ein über­sicht­li­ches Manage­ment von Kos­ten und Prei­sen auf dem Betrieb.  Zudem erhal­ten die Kun­den Bör­sen­da­ten, Markt­prei­se und Agrar­nach­rich­ten in Zusam­men­ar­beit mit dem neu­en Part­ner SAAT­BAU Preis­gut.

365FarmNet erwei­tert kon­ti­nu­ier­lich die Funk­tio­nen der Farm­ma­nage­ment Platt­form, aktu­ell wur­de das Update 10 ver­öf­fent­licht. Zu den Neue­run­gen der Platt­form zäh­len die Deckungs­bei­trags­rech­nung II in der Schlag­kar­te und ein zen­tra­les Preis­blatt zu allen Kos­ten und Prei­sen. Die­se Funk­tio­nen ermög­li­chen dem Land­wirt, Ent­wick­lun­gen bei Prei­sen und Kos­ten bes­ser zu über­bli­cken und so Aus­ga­ben ein­fa­cher zu kon­trol­lie­ren. Alle Funk­tio­nen des Updates bie­tet 365FarmNet sei­nen Nut­zern kos­ten­los an:

Neu­er Part­ner SAAT­BAU Preis­gut

Die SAAT­BAU Preis­gut GmbH ist Toch­ter des größ­ten genos­sen­schaft­li­chen Unter­neh­mens für Pflan­zen­züch­tung und Saat­gut­ver­meh­rung in Öster­reich und beschäf­tigt sich mit der Ana­ly­se der Agrar­märk­te, dem Han­del an Ter­min­bör­sen und der stra­te­gi­schen Ver­mark­tungs­pla­nung. Sie lie­fert ab sofort aktu­el­le Bör­sen­da­ten und Agrar­nach­rich­ten in die 365FarmNet Platt­form. Der Land­wirt kann nun direkt auf sei­ner Start­sei­te die (Bör­sen-) Preis­ent­wick­lun­gen sei­ner Ern­te­gü­ter sehen und wird über Ände­run­gen auf den Agrar­märk­ten direkt infor­miert. Zudem wer­den Ideen zur Getrei­de­ver­mark­tung kom­mu­ni­ziert.

Zen­tra­le Ver­wal­tung aller Prei­se

Alle Prei­se – ob für Dün­ger, Saat­gut, Pflan­zen­schutz­mit­tel, Ern­te­gut, Fut­ter­mit­tel, Maschi­nen oder Per­so­nen – wer­den nun in einer zen­tra­len Lis­te dar­ge­stellt und kön­nen dort bear­bei­tet wer­den. Die­ses Preis­blatt ist mehr­jäh­rig ange­legt und erlaubt so die Ver­gleich­bar­keit von Prei­sen im Zeit­ver­lauf. Dadurch kön­nen Land­wir­te Preis­ent­wick­lun­gen ver­fol­gen und Kos­ten­fal­len auf einen Blick iden­ti­fi­zie­ren.

Deckungs­bei­trags­rech­nung II

Ab sofort wer­den in der Schlag­kar­te Maschi­nen- und Mit­ar­bei­ter­kos­ten berück­sich­tigt. Der Deckungs­bei­trag II wird direkt auf der Kar­te ange­zeigt und kom­plet­tiert die umfas­sen­de Dar­stel­lung und Ver­gleich­bar­keit wirt­schaft­li­cher Para­me­ter und Ent­wick­lun­gen in der Betriebs­ver­wal­tung.

Down­load der Pres­se­mit­tei­lung

Pres­se­kon­takt